ROSTOCK-ESSENZEN-ERFAHRUNG UND METHODEN DER ANWENDUNG

WÄHRENDDERBIORESONAZTHERAPIE IN KOMBINATION MIT IBBU AMPULLEN

Dr. W. Tanewa, Fr. N. Wohlgemuth

(„Formel der Gesundheit“ GmbH, Burgas, Bulgarien, Rostock-Essenzen Therapiezentrum, Graz, Österreich )

Einleitung

Die Umwelt verändert sich sehr schnell inpsychosozialen, ökologischen, Technogenen- und Information – Richtungen. Die Kombination dieser Bedingungen und Belastungen erschöpfen Adaptation und kompensatorische Mechanismen des Organismus. Die Suche nach neuen effektiven Methoden betrifft nicht nur die gewöhnlichen und notwendigen medizinischen Maßnahmen und Behandlungen, sondern vor allem die Energoinformationsmedizin in allen ihren Varianten:Vegetativer Resonanz Test „IMEDIS TESTBioresonanztherapie, Multiresonanztherapie, Elektroakupunktur EAV, Medikamententestung, Magnettherapie, Frequenzresonanztherapie u .s. w.

Die Anwendung der IMEDIS Apparatur gibt dem Arzt eine unbegrenzte Möglichkeit diese Belastungen nachzuweisen, zu beseitigen, einen Ausgleich undWiederaufbau des Gleichgewichts auf allen Ebenen zu erreichen.

Seit November 2012 begann bei uns die Verwendung von Rostock-Essenzen in der Original-Form bei der Behandlung von unseren Patienten. Die ersten Resultate wurden im vorigen Jahr in einem Vortrag dargestellt.

Dank der liebenswürdigen Unterstützung und des Entgegenkommens von Fr. N. Wohlgemuth war es uns möglich, erfolgreich die Anwendung von Rostock-Essenzen zu erweitern.

Methode und Verfahren

Von Mitte November 2012 bis Ende Februar 2014 wurden mehr als 1000 Patienten im Alter von 1 bis 85 Jahren untersucht undmit Zugabe von Rostock-Essenzen therapiert.

Die meisten Erkrankungen sind: akute grippale Infekte, Infektionen der oberen Atemwege, Allergie, Gleichgewichtsstörungen der Darmflora (Dysbiose) des Dünndarms und des Dickdarms, Verdauungskrankheiten, Übergewicht, Gewichtsreduktion, Stress und Anspannung, Arthritis, Plexit, Unfruchtbarkeit und Menstruationsbeschwerden.

Es gibt drei Gruppen von Patienten, bei denen die Auswahl und die Anwendung der Rostock-Essenzen eine besondere Wirkung zeigten:

  1. Akute Erkrankungen wie grippale Infekte, akute Infektion der oberen Atemwege, Allergien, Verdauungserkrankungen in Form von Gastritis und Colitis Beschwerden, Blasenentzündungen.

  2. Psychosomatische und psychovegetative Erkrankungen. Häufig zeigen sich folgende Zustände: depressive Phasen, Kopf- und Rückenschmerzen, Herzrasen oder Magenbeschwerden, Reizbarkeit, emotionale Überreaktion, Unfähigkeit zu entspannen und abzuschalten, Konzentrationsstörung und Schlafstörung bei gleichzeitiger Müdigkeit. Diese Beschwerden zeigen eine Zunahme im letzten Jahr.

  3. Kinder mit gestörter Entwicklung (Behinderungen), Down Syndrom, Autismus. Diese Kinder leiden oft mit chronischen Entzündungen in Atemwegen und Harnblase und Verdauungskrankheiten.

Strategie der Therapie

  1. Die Auswahl der Essenzen ist mit zwei wichtigen Zielen verbunden: Verbesserung des Zustandes und Behandlung von akuten Symptomenund Beseitigung von Ursachen.

  2. Die heilenden Schwingungen werden in einigen Therapiearten verwendet:

2.1. Während der BRT Phiolen in Wabe 2 oder 4 legen, ABRP und BRP werden am Ende der BRT geschrieben.

2.2. Es werden Arbeitsmischungen hergestellt, meistens von 8-10 Essenzen. Die Dosierung wurde mittels Anwendungsanweisungen oder Testen festgestellt.

2.3. 1 Tropfen von den Rostock-Essenzen werden in 1l Trinkwasser zugegeben und diese Menge über den ganzen Tag getrunken. Diese Art der Anwendung hat besonders nach BRT eine schnelle Verbesserung bei Patienten mit kurz davor entstandenen phsychoemotionalen Problemen, Entzündungen, Grippen, Schmerzen, Trauma gebracht.

2.4. Die Essenzen werden als Tropfen direkt auf die Zunge gegeben- in akuten Fällen auch während der BRT einmal oder 2-3 mal.

Die positiven Resultate sind sehr schnell erkennbar und auf diese Art und Weise der Einnahme ist die BRT besser zu kombinieren, deutlich besser als die gewöhnliche BRT. Allen Patienten in akuten Zuständen mit sehr ausgeprägten Beschwerden werden die Essenzen währen der Bioresonanztherapie in Form von Tropfen gegeben. Während den nächsten Tagen, nicht länger als eine Woche trinken sie 0.5-1.0l gutes Wasser mit ausgewählten Essenzen.

Dank der Leiterin von IBBU Fr. Dr. N. Kempe haben wir eine große Auswahl von Informationsampullen zu Verfügung. Diese Informationsampullen dienen zur Therapie mit der IMEDIS Apparatur.

Im letzten Halbjahr wurden während der BRT auch die IBBU Informationsampullen genutzt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass diese Ampullen besser mit dem Ampullenhalter zur Therapie verwendet werden sollten – Eingang 2.

Die folgenden Ampullen werden zur Ergänzung und Verbesserung der IMEDIS Bioresonanztherapie zugegeben und angewendet :

  1. Cytosin zu Unterstützung für die DNS Reparatur

  2. Thymin zu Unterstützung für die DNS Reparatur

  3. Adenin zu Unterstützung für die DNS Reparatur

  4. Guanin zu Unterstützung für die DNS Reparatur

  5. Enzyme- enzymatische Information für die Selbstreparaturprozesse DNS

  6. DNS Desoxyribonukleinsäure zu Unterstützung DNS Selbstreparatur

Am besten passten für die Patienten die Enzym Ampulle und die DNS Ampulle. Es wurde eine sehr deutlich ausgeprägte Verbesserung während und nach der Bioresonanztherapie bei allen Patienten bemerkt.

Die harmonisierende und heilende Wirkung dieser Kombination ist besonders bei psychosomatischen und psychovegetativen Erkrankungen zu bemerken. Bei fast allen wurde auch eine BRT mit Induktions- Programmen durchgeführt.

Es sind viele Rostock-Essenzen verwendet worden, an erster Stelle:

Mischungen, Sondermischungen, Chakren-Essenzen, Metall-Essenzen

Eine besondere Gruppe von Essenzen mit sehr starker und besonderer Wirkung sind:

M30 Schutz, SoM3 Abgrenzung, SoM8 Master Protection, SoM18 Repair Essenz, SoM20 Hormone, SoM22 DNS , SoM23Shelter.

Von Mitte November 2012 bis Ende Februar 2014 wurde bei allen Patienten, bei denen die Rostock-Essenzen angewendet wurden, eine sehr deutliche Verbesserung bei der Therapie festgestellt.

Für den ersten Besuch bei uns fordern wir von unseren Patienten, dass sie vorherige und aktuelle Befunde und Untersuchungsresultate, Laborwerte von Blutuntersuchungen, Hormonal-Untersuchungen Röntgenbilder, Ultraschall-Untersuchungen, Computertomographie u.s.w.mittbringen. Während und nach der Therapie werden die Untersuchungen verglichen. Die Resultate von Behandlung werden nicht nur mit dem IMEDIS Test, sondern auch mit Ergebnissen von gewöhnlichen Untersuchungen dargestellt.

Besonders wird die Kommunikation zwischen Arzt und Patient gefördert, der Patient muss seine Rolle bei der Heilung erfolgreich erfüllen.

Bei allen Behandelten wurde der Vegetative Resonanztest VRT (IMEDIS-Test) durchgeführt und danach ein individuelles Heilungsprogramm bestimmt. Das Programm schließt sowohl endogene und exogene Bioresonanztherapie, als auch elektronische Homöopathie, Phytotherapie, Dr. Schüßler Salze, Blutgruppenernährung nach Dr. D’Adamo, Nahrungsergänzungsmittel, immer unter Zugabe von Rostock-Essenzen.

Klinische Beispiele:

  1. Im letzten Jahr hat sich eine Gruppe von Patientinnen geformt, die ähnliche psychosomatische und psychovegetative Beschwerden haben. Das Gemeinsame für alle ist, dass die Frauen anstrengende Berufe haben, sie sind Lehrer, Ärzte,Untersuchungsrichter, Verwaltungs- undGerichtsbeamte, Beamte in der Polizei. Die Patientinnen leiden an Depressionen undAngstzuständen, Reizbarkeit, emotionaler Überreaktion, Unfähigkeit zu entspannen und abzuschalten, Konzentrationsstörung und Schlafstörung, ständige Müdigkeit. Alle wurden mit einem individuellem Heilungsprogramm mit gutem Resultat behandelt. Bei fünf von Patientinnen wegen vegetativer Reaktion und Kriese halfen nur die Rostock-Essenzen. Sie wurden während der BRT über Wabe 2 oder 4 und auch direkt in Form von Tropfen zugegeben. Nach der BRT wurde die Heilung mit Einnahme von Arbeitsmischungen weitergeführt.

  2. Die zweite Gruppe betrifft Kinder mit behinderter Entwicklung, Down Syndrom, Autismus. Diese Kinder haben oft chronische Entzündungen der Atemwege und Harnblase, sowie Verdauungskrankheiten. Diese Gesundheitsprobleme wurden mit Hilfe von BRT, Induktions-Programme, Homöopathie, Phytotherapie, Dr. Schüßler Salze gelöst.

Die ausgeprägte Reizbarkeit, Überreaktionen, Bewegungsstörungen, Epilepsie-Anfälle belasten alltäglich die Kinder und die Eltern und erschweren das Leben.Die Behandlung mit Antiepileptika bringt leider nicht immer die erwarteten Resultate. Zwei Faktoren tragen entscheidend zum Auftreten einer Epilepsie bei. Das sind einerseits eine ererbte Bereitschaft zu epileptischen Anfällen und andererseits eineangeborene oder erworbene Hirnschädigung. Darüber hinaus spielen Umwelteinflüsse und Lebensumstände eine wichtige Rolle. Hinsichtlich der Beseitigung und Verminderung der Wirkung von Umwelteinflüssen und Lebensumständen eignen sich die Rostock-Essenzen. Die tägliche Einnahme einer passenden Arbeitsmischung verbessert die Adaptation von Kindern zu Umwelt. In Fällen von akuten Erkrankungen wie grippale Infekten, akuter Infektion der oberen Atemwege, Allergie und während der Tage mit schnellen Klimaänderungen und meteorologischen Bedingungen wirken die Rostock-Essenzen wundervoll.

Die Einnahme der Rostock-Essenzen erlaubt eine gleichzeitige Medikamenteneinnahme wobei die Nebenwirkungen verminder werden. Das alles erleichtert und verbessert die Social-Adaptation der Patienten.

Schlussfolgerung:

  1. Die IMEDIS Apparatur stellt eine außerordentliche Möglichkeit dar, Erkrankungen, bei denen die Schulmedizin keine Resultaten erreicht hat, zu testen, richtige Diagnosen zu stellen und erfolgreich zu therapieren.

  2. Die Anwendung der Rostock–Essenzen bei der Arbeit mit IMEDIS Apparatur erlaubt vielseitige erfolgsreiche Therapiemöglichkeiten und Therapiekombinationen um eine Heilung zu erreichen.

Literatur:

  1. Nicola Wohlgemuth Rostock-Essenzen Freude am Leben Schmiede des Glücks – Verlag Wohlgemuth 2008.

  2. Н. Кемпе (г. Либох, Австрия)Эссенции «РОСТОК», как новый метод психосоматического воздействия в энергоинформационной медицине.Тезисы и доклады XVI международной конференции Ч.I.М.ИМЕДИС, 2010.- С. 252.

  3. Вольгемут Н. (г.Грац, Австрия) Эссенции Росток руководство к новому времени ИМЕДИС, Москва, Семинар 23 апреля 2012г.

  4. Н.Кемпе. Учение о миазмах и возможности его использования в биорезонансной терапии. Тезисы и доклады XIV международной конференции Ч.I.М.ИМЕДИС, 2008.-т.1 с.84-94 .

  5. Н. Кемпе. Возможности систимы „ИМЕДИС-ЭКСПЕРТ” в диагностике и лечении онкологических заболеваний. Тезисы и доклады XVII международной конференции Ч.I.М.ИМЕДИС, 2011.- т.1 с.150-155.

  6. Н. Кемпе. Психосоматические заболевания и возможности системы „ИМЕДИС”.Тезисы и доклады XI международной конференции Ч.I.М.ИМЕДИС, 2005.т.1-с.329-331

  7. Аванесова Е.Г., Аванесова Т.С., Готовский Ю.В., Косарева Л.Б., Гилилова Е.М. „Школьная фобия“ – новый клинический подход к проблеме с учетом возможностей ВРТ „ИМЕДИС-ТЕСТ“ и биорезонансной терапии Тезисы и доклады X международной конференции Ч.I.М.ИМЕДИС, 2004т.1-С.57-64.

  8. Аванесова Е.Г., Аванесова Т.С., Готовский Ю.В., Косарева Л.Б Опыт клинического применения препаратов FLOWERPLEX ROY MARTINA, „Цветов Баха” и Эссенции ROSTOK при лечении обсессивно-фобических состояний. Тезисы и доклады С доклады X международной конференции Ч.I.М.ИМЕДИС, 2004,T1- С.95-99 .